bekannt aus N TV sky TV N24 TV focus TV
bekannt aus N TV sky TV N24 TV focus TV

TOP 8 REISEZIELE Tunesien

7 Tage Doppelzimmer

5 ab 329 €

7 Tage Doppelzimmer

5 ab 336 €

7 Tage Doppelzimmer

5 ab 336 €

7 Tage Doppelzimmer

5 ab 500 €

Tunesien günstig buchen

Tunesien lockt viele Reisende an. Fragt man sich warum, hat man auch gleich die Antwort zur Hand: Sonne satt, die Sahara in der Nähe, orientalisch gebaute Unterkünfte – ein Märchen aus 1001 Nacht! Nun ja, zumindest ist die Vorstellung, die man hat, bevor man sich zum ersten Mal günstig nach Tunesien aufmacht. Auch wenn man davon ausgehen kann, dass die Vorstellung uns oft einen Streich spielt, mit dem günstig nach Tunesien reisen ist es da ein klein wenig anders. Denn die Unterkünfte in Tunesien sind zum Teil wirklich wie orientalische Märchenpaläste erbaut, beispielsweise auf der Insel Djerba. Lange Ausritte auf Pferden oder Kamelen in die Wüste bzw. in der Savanne von Tunesien könnten ebenfalls dem Märchen entsprungen sein. Der heutige Held jedoch fährt diese Touren mit einem Quad durch Tunesien. Auch diese Exkursionen sind direkt bei der Buchung, spätestens aber im Hotel vor Ort buchbar. Zudem noch Sonne, tolles Essen in vielen unterschiedlichen Variationen, freundliches, engagiertes Hotelpersonal und natürlich Entspannung, soweit das Auge reicht. Haben Sie sich eigentlich schon einmal gefragt, warum Sie noch nie einen Urlaub Tunesien günstig gebucht haben? Es ist wirklich einen Versuch wert, zu schauen, ob moderne Märchen in Tunesien nicht doch wahr werden können. Schauen Sie sich bei uns auf günstiger-reisen.de um. Sie werden sehen, dass die Auswahl für einen Urlaub in Tunesien groß genug ist, um wirklich für jede Anforderung die passende Reise zu finden.

Ob man ein Domizil für seinen Urlaub auf dem Festland oder auf einer der tunesischen Inseln findet, hängt von den persönlichen Vorlieben und natürlich dem Reisebudget ab. Doch sehenswert sind alle Destinationen, die wir in Tunesien anbieten. Lassen Sie sich überraschen, welch großartiges Freizeitangebot für Ihren Urlaub vor Ort in den Hotels vorhanden ist. Tunesien ist übrigens ein Land, in das man wunderbar auch mit Kindern reisen kann. In diesem Fall empfiehlt sich ein Tunesien Urlaub günstig all inclusive. In diesen Angeboten ist für gewöhnlich eine Kinderbetreuung für einige Stunden am Tag integriert. Und auch sonst bieten viele Hotels des Landes ein ganztägiges Programm, bei dem auch den kleinsten Urlaubern garantiert nicht langweilig wird. Verbringen Sie mit Ihrer Familie einen Urlaub in Tunesien, bei dem jeder auf seine Kosten kommt.

Geografie: Vom Festland bis zur Insel

Tunesien ist im Norden des afrikanischen Kontinents gelegen. Eingebettet zwischen Algerien und Libyen liegt es auf dem nordöstlichen Zipfel Afrikas. Es grenzt dabei mit seiner nördlichen Grenze an das Mittelmeer. Nur 130 km trennen das Land von der Insel Sizilien und 160 km von der Insel Sardinien. Die wichtigste Frage eines jeden Touristen ist natürlich die Frage nach der besten Jahreszeit für seinen Urlaub in Tunesien. Hierbei kann man sich entspannt zurücklehnen und sagen: GANZJÄHRIG, warm und trocken! Genau die Antwort, die jeder sonnenhungrige Reisende hören möchte. Und trotzdem sollte man differenzieren: Im Sommer können die Temperaturen sehr ansteigen. Für den Mitteleuropäer adäquat sind sie eher im Herbst oder Frühjahr. Im Herbst sind sie für das Land recht mild. Zudem kann es in Tunesien zu Niederschlägen kommen. Dies tut der Schönheit des Landes aber keinen Abbruch. Vor einem Urlaub sollten sich Interessenten jedoch auf die hohen Temperaturen vorbereiten und in jedem Fall genügend Sonnencreme dabei haben um die Sonne am Strand oder am Hotel Pool nicht ungeschützt anzubeten.

Die Landschaft in Tunesien zeigt sich vielfältig: Meer und Klippen im Norden, Wälder im Landesinneren. Dazwischen ziehen sich Bergketten hindurch. Fruchtbare Täler wechseln sich mit Salzniederungen ab, die tiefer als der Meeresspiegel liegen. Südlich der Städte Gafsa und Gabés beginnt die Wüste Sahara. Bemerkenswert sind die Inseln des Landes. Wer sich nicht entscheiden kann, wo er mit dem Erkunden Tunesiens beginnen soll, ist gut beraten, eine der Inseln zu wählen. Auch hier ist ein Tunesien Urlaub günstig. Zudem lässt die Landschaft eine große Anzahl Freizeitaktivitäten im Urlaub zu. Vom Reiten bis zum Windsurfen ist hier fast alles möglich, sogar Golfen. Aber nicht nur auf den Inseln lädt die Natur zum Erkunden des Landes ein. Eine pauschal gebuchte Rundreise oder geführte Tagesausflüge in das tunesische Hinterland bieten ganz andere Eindrücke als an den Küstenregionen. Rau und doch faszinierend, alt und trotzdem betörend – dies ist das Erscheinungsbild, das sich auf Innlandsexkursionen durch Tunesien zeigt. Machen Sie sich auf einen ganz besonderen Urlaub gefasst, wenn Sie die Vielfallt des Landes erleben möchten. Los geht es meist schon vor der „Haustür“ Ihres Hotels.

Bevölkerung in Tunesien

Tunesien hat eine Bevölkerung von 11,3 Millionen Menschen, was einer Verdreifachung seit dem Jahr 1956 entspricht. Die steigende Tendenz der vergangenen Jahre stagniert jedoch, da die Geburtenrate auf 1% gesunken ist. Damit hat das Land die niedrigste Geburtenrate aller arabischen Länder. Zusätzlich zu den im Land lebenden Tunesiern ist von einer weiteren Million Menschen auszugehen, die sich im Ausland aufhalten. Die meisten von ihnen leben in Europa und profitieren von der doppelten Staatsbürgerschaft.

Die Bevölkerung setzt sich aus gut 98% Arabern, 1% Berbern sowie einem weiteren Prozent Franzosen, Italienern und Maltesern zusammen. Die Staatsreligion ist der Islam mit rund 98% Muslime, meist Sunniten. Die letzten 2% teilen sich in Juden, Katholiken und Protestanten auf. Doch nur 0,2% bekennen sich öffentlich zum Christentum.

Die Landessprache ist Arabisch mit einem offensichtlichen Berber-Akzent. Zudem werden noch Französisch und verschiedene Berbersprachen gesprochen. In den Hotels des Landes kommen Urlauber aber auch mit Englisch weiter. Einige Hotels beschäftigen auch Mitarbeiter die Deutsch oder Russisch sprechen.

Die Hauptstadt Tunis ist von etwa 2 Millionen Menschen bevölkert. Seit ihrem Bau im 9. / 10. Jahrhundert nach Christus ist die Altstadt bereits von stark von Menschen aller Schichten bevölkert.  Doch ist Tunis nicht die einzige große Stadt des Landes:

  • Monastir: 75.000 Einwohner
  • Sousse: 180.000 Einwohner
  • Sfax: 280.000 Einwohner
  • Ariana: gut 240.000 Einwohner
  • Kairouan: 120.000 Einwohner
  • Gabés: 110.000 Einwohner

Man sieht, dass es, wie in vielen anderen Ländern mit extremen Klima auch hier die Menschen immer mehr in die Städte zieht. Natürlich beinhalten diese Zahlen nicht die Touristen, die ebenfalls in Scharen während der Hauptsaison über die Städte hereinbrechen. Die Landflucht ist kein Wunder, da sich die Wüste auch immer weiter nach Norden ausbreitet. Es fehlen in einigen Gebieten ganz einfach die Alternativen, die es ermöglichen, weiterhin in diesem Gebiet zu leben und auch noch einen guten Lebensunterhalt verdienen zu können. Besonders dicht besiedelt sind daher auch die Reiseregionen des Landes, denn hier sorgen die vielen Touristen, die hier ihren Urlaub verbringen, für begehrte Arbeitsplätze.

Im direkten Kontakt mit Touristen sind die Einwohner von Tunesien aufgeschlossen und zuvorkommen. Allerdings sollten Urlaub die Gepflogenheiten des Landes akzeptieren und beispielsweise das Oberhaupt der Familie immer zuerst begrüßen. Für einen FKK Urlaub eignet sich das Land durch die tiefe religiöse Verwurzelung nicht. Badehose und Bikini sind hier aber kein Problem.

Geschichte

Das Gebiet, das sich heute Tunesien nennt, wurde bereits früh besiedelt, nämlich zwischen 5000 und 1300 v. Chr. . Die Stämme aus der Zentralsahara waren die Siedler. Die Gruppe der heutigen Berber stammt von diesen Menschen ab. Auf dem Byrsa-Hügel, am Fuße von Tunis, wurde die einstige Stadt Karthago gegründet. Dies war im Jahr 813 v.Chr. Von hier aus breitet sich die Handelsmacht des Volkes im gesamten Mittelmeerraum aus. Allerdings nur solange, bis sie mit den Römern zusammenstießen, die ihnen mehrfach den Status der großen Handelsmacht zu entreißen versuchten. Bis ins 7. Jahrhundert nach Christus lebten die Römer und Karthagorer einigermaßen friedlich miteinander, bis die Araber ins Land einfielen und den Islam mitbrachten. Dieser wurde letztlich zur Staatsreligion ernannt.  Dieser Zustand dauerte bis ins 15. Jahrhundert an. In dieser Zeit wurde das Land zunächst von den Spaniern, dann von den Osmanen eingenommen. Die vom Pascha eingesetzten Beys (Husseiniten) herrschten bis 1957 über das Land und brachten es zu einer begrenzten Autonomie und Reichtum. Im 19. Jahrhundert brachten die Franzosen die ersten Neuerungen ins Land. Schritt für Schritt näherte es sich gewissen westlichen Standards an, sodass das Land immer unabhängiger werden konnte. Alle Dekrete aus dem Bardo-Vertrag von 1881 wurden außer Kraft gesetzt. Ein unabhängiges Tunesien konnte entstehen und sich entwickeln, was es auch tat. Die Unruhen, die sich seit 2011 nicht ganz beheben ließen, konnten immer noch nicht beendet werden. Denn auch wenn die tunesische Regierung alles versuchte, um die Wirtschaft weiter anzukurbeln und das Land damit in eine für die Bevölkerung bessere Position zu bringen, gab es viele unzufriedene Bürger. Letztlich musste der Präsident, Ben Ali, aus dem Land flüchten. Es wurde eine Verfassungsgebende Versammlung gewählt, die eine Übergangsregierung zusammenstellte mit einem ebenfalls lediglich vorübergehend gewählten Präsidenten. Eine endgültige Lösung für diesen Konflikt steht immer noch aus.

Trotz der unruhigen, politischen Lage steht einer Reise nach Tunesien nichts im Wege, da die Tourismus-Regionen als sicher gelten – so sicher, wie man auch in einer deutschen Großstadt ist. Die Hotel Betreiber des Landes tun alles dafür um ihre Hotels auch für einen Urlaub attraktiv zu machen. Bei Bedenken helfen Ihnen die Reisberater von günstiger-reisen.de auch telefonisch weiter.

Infrastruktur: Hotels, Straßen, Wirtschaft

Der Begriff Infrastruktur beinhaltet nicht nur die Verkehrswege des Landes, auch wenn das Wort dies impliziert. Zur Infrastruktur gehören alle Teile der Wirtschaft Tunesiens, die das Funktionieren einer Volkswirtschaft unterstützen. Folgende Punkte gehören also zwingend dazu:

  • Energieversorgung jeglicher Art
  • Kommunikation
  • Verkehrsinfrastruktur
  • Soziale Infrastruktur

Sämtliche Bereiche sind in Tunesien relativ gut ausgebaut, was auch die funktionierende und steigerungsfähige Wirtschaft des Landes bezeugen kann. Der Hauptwirtschaftsbereich in Tunesien ist jedoch im Laufe der letzten 30 Jahre der Tourismus geworden. Mit dem steigenden Tourismus kamen zunehmend Devisen ins Land, die in den weiteren Ausbau der Infrastruktur gelangten. Die Straßen konnten verbessert werden und Krankenhäuser wurden ausgebaut. Natürlich wurde auch viel in den Erhalt der vorhandenen Hotels und Resorts gegeben, ebenso wie in den Bau neuer Tourismuszentren. Auch die Branchen, die sich zum Tourismus selber gesellten, wurden von der Regierung in Tunesien unterstützt. Hierzu gehören beispielsweise die Wassersportschulen auf Djerba, die Unternehmen, die Safaris zu Quad, Pferd und Kamel anbieten, Wellness-Salons, Friseure usw. Dies geschah ganz nach der Philosophie: „Wenn es dem Touristen gut geht, geht es unserer Wirtschaft gut.“ Geht es der Wirtschaft gut, profitiert die gesamte Bevölkerung in Tunesien davon.

Urlauber, die Tunesien mit dem Auto selbst erkunden möchten, sollten sich darauf einstellen, dass hauptsächlich die Straßen zwischen den großen Touristenhochburgen gut ausgebaut sind. Mit dem Mietwagen kommt man hier gut voran. Abseits dieser Regionen können sind viele unbefestigte Straßen zu finden, die oftmals nicht mehr als eine Sandpiste darstellen. Besonders in der Nacht sollten ungeübte Fahrer das Auto daher am besten am Hotel stehen lassen.

Kultur Angebote in Tunesien

Die Kultur der Berber, aber auch ihrer Vorfahren wird zum Teil noch aktiv gelebt. Für den Touristen, der günstig Urlaub Tunesien gebucht hat, stehen Museen zur Verfügung, in denen dieses Wissen zur Verfügung gestellt und einen detaillierten Einblick in die Geschichte des Landes gegeben wird.

Natürlich sind aber auch viele kulturelle Ereignisse in Tunesien zu verzeichnen, die für den Touristen das Highlight der Reise sein können. Hierzu gehören unter anderem das International Music Event und das World Jazz Concert in Tunesien. Das Sahara Douz Festival und das Festival der Oasen (Kamelrennen) sind immer wieder auf den Ausflugslisten der Hotelbetreiber zu sehen. Spezielle Angebote liegen in den meisten Hotels des Landes aus. So kann ein Urlaub in Tunesien auch viel mehr sein, als nur im Wasser oder am Strand zu liegen.

Kultur besteht aber auch darin, sich die handwerklichen Künste zu Gemüte zu führen, die zum Teil extrem filligran gearbeitet sind. Kein Wunder, dass hier viele Andenken ihren neuen Besitzer finden. Kaum ein Hotel in Tunesien bietet keine Kurztrips zu einem nahegelegenen Markt an, auf dem örtliche Händler Ihre handgefertigten Waren anbieten. Wasserpfeifen sind hier genauso beliebt, Lederwaren, Gewürze oder Kleidung. Aufpassen sollte man allerdings bei den Preisen und nicht direkt am ersten Stand des Marktes kaufen, häufiges Nachfragen und vergleichen lohnt sich, um ein Gespür für die tatsächlichen Preise zu erhalten. Am sichersten sind solche Touren, wenn sie mit einem im Hotel ansässigen Reiseleiter durchgeführt werden.

Egal aus welchem Grund Sie sich für einen Urlaub in Tunesien entscheiden, hier können sie mindestens genauso gut und oft sogar günstiger Urlaub machen als in anderen Ländern. Ob Stadtreise oder Strandurlaub auf dem Festland oder der Insel Djerba, das Angebot des Landes ist riesig und lässt sich am leichtesten über die Suche auf günstiger-reisen.de vergleichen. Finden Sie ein passendes Hotel und buchen Sie ihren Flug gleich mit, damit Ihrem Urlaub in Tunesien nichts mehr im Wege steht.

BESTPREIS GARANTIE auf alle Reisen bei Günstiger-Reisen.de
Alle Reisen mit BESTPREIS
search_loader
support woman
030/ 99 40 40 180
Wir beraten Sie gern! Täglich von 9:30 - 22:30 Uhr
Daten werden geladen