bekannt aus N TV sky TV N24 TV focus TV
bekannt aus N TV sky TV N24 TV focus TV

TOP 8 REISEZIELE Griechenland

Griechenland günstig buchen

Griechenland gehört zu den bevorzugten Reisezielen für Mitteleuropäer. Mit dem Flugzeug relativ schnell erreicht, ist das Land am Mittelmeer mit seinen Inseln, seinen antiken Bauten und der wunderbaren mediterranen Küche ein Eldorado für jeden Urlauber – ob er nun surfen, baden oder durch die antiken Stätten bummeln will.

Auf der Suche nach einer günstigen Möglichkeit des Urlaubs buchen viele Gäste eine Pauschalreise. Diese beinhaltet Flug, Unterkunft und auch meist die Verpflegung, wobei diverse Ausflüge und Extras ebenfalls inklusive sein können. Auf diese Art und Weise kommt man günstig zu einem Urlaub in Griechenland, kann sich aber die einzelnen Bausteine der Reise nicht selbst aussuchen.

Günstige Griechenland Reisen finden Interessierte auch, wenn sie alles einzeln buchen – Unterbringung, Reisevariante etc., wenn sie dabei auf diverse Angebote achten. Das kann ein Frühbucherrabatt ebenso sein wie ein last-Minute-Angebot. Egal für welche Art der Buchung Sie sich entscheiden auf günstiger-reisen.de finden Sie immer ein passendes Angebot für Ihren Griechenland Urlaub.

In Griechenland angekommen, sollte man sich an die Gepflogenheiten des Landes halten. So ist man besser vorsichtig, was das Fotografieren angeht. Militärische Anlagen beispielsweise fotografiert ein Tourist besser nicht, und auch Einheimische sollte der Fotograf besser fragen, bevor sie abgelichtet werden. Die Meisten haben zwar nichts dagegen, aber wollen, dass die Touristen höflich anfragen.

Für uns verwunderlich, aber im Süden ganz normal: eine ausgedehnte Mittagspause. Diese kann von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr anhalten. In dieser Zeit kann auch ein Gast nicht allzu viel erwarten – es sei denn, das Hotel nimmt sich eigens davon aus. Vor allem aber in Regionen in denen viel Urlaub gemacht wird, werden solche ausgedehnten Mittagspausen in der Sommersaison ausgesetzt. Urlauber müssen sich also keine Sorgen machen in dieser Zeit keinen Service geboten zu bekommen.

Vorsichtig sollten Gäste mit Wasser umgehen. Zum einen ist es nicht ratsam, es aus der Leitung zu trinken, da es nicht so sauber ist wie hierzulande, zum anderen hat man in Griechenland kein Verständnis für jegliche Verschwendung von Wasser, da es als etwas Besonderes gilt.

Günstige Reisen nach Griechenland findet jeder Interessierte – es kommt nur darauf an, in welche Region man möchte und zu welcher Zeit. Aber lohnend ist es allemal. Die besten Angebote für eine Reise nach Griechenland erhalten Urlauber aus Deutschland auf günstiger-reisen.de. Hier kann nicht nur Online gebucht werden, sondern auch der Service eines Reiseberaters in Anspruch genommen werden.

Geografie des Festlandes und der Inseln

Günstige Griechenland Reisen führen die meisten Touristen in die Küstenregionen, auf die Inseln des Landes wie Kos, Korfu, Kreta und Rhodos oder auch in die Berge, in die großen Städte und dorthin, wo Touristenattraktionen warten. Doch allein schon die Geografie des Landes lädt ein, auch auf unbekannten Pfaden zu wandeln.  Das Mittelmeer und die bekannten Urlauberinseln sind das Eine – Die Ägäis und das Ionische Meer sind ein anderer Teil des Landes. 87 bewohnte Inseln laden ein, dass Land auch abseits des üblichen Tourismus kennenzulernen. Dass die Küstenlänge von rund 14.000 Kilometern ein Urlaubermagnet ist, verwundert nicht, aber es gibt auch hier noch unberührte Natur, die nicht überlaufen ist. Griechenland günstig zu erleben kann auch als Rucksacktourist ein Highlight sein. Denn auf diese Art und Weise lernt man Land und Leute viel authentischer kennen. Auf der Reise von Hotel zu Hotel lernt man nicht nur alle Seiten des Landes, sondern auch verschiedene griechische Sitten und vor allem die Bewohner genauer kennen. Die individuelle Buchung einzelner Hotels kann sich vor allem für abenteuerlustige lohnen.

Die Flüsse, die vor allem im Norden des Landes zu finden sind, prägen die fruchtbare Landschaft dieses Teils. Im Süden sind die Gewässer im Sommer oft ausgetrocknet, bilden aber in Regenzeit reißende Flüsse. Im Norden erwähnenswert ist außerdem das Blaue Band Europas, zu dem ein Teil Griechenlands gehört.  Auch die griechische Seenlandschaft wird zu Unrecht oft missachtet. Natürliche Seen und künstlich angelegte Stauseen bilden hier ein illustres Bild von Gewässern. Rund herum finden die Urlauber urige Oliven-und Eukalyptushaine, die allein schon sehenswert sind.

Seltene Vogel-und Fischarten tummeln sich hier und sind für Interessierte an Flora und Fauna ein Eldorado für einen einmaligen Aufenthalt. So kommen auch Angler und allgemein Naturliebhaber abseits der Küsten auf ihr Kosten. Ein Urlaub in Griechenland lohnt sich also nicht nur am Meer.

Einen Urlaub in Griechenland günstig zu gestalten, ist in allen Regionen des Landes möglich, natürlich aber besonders dort, wo sich wenige Gäste hin verirren. Das ist zum Beispiel dort der Fall, wo Flora und Fauna noch relativ unberührt sind. Anders sieht es in den zehn Nationalparks aus und den zwei Meeresnationalparks, die zum Grünen Band Europas gehören und natürlich Anziehungspunkt für viele Feriengäste sind. Bei einer Reise durch Griechenland sollte ein Besuch dieser grünen Oasen unbedingt zum Programm gehören. In den Regionen abseits der überfüllten Strände und Städte gibt es viele kleine Hotels in denen man die Gastfreundschaft und den besonderen Charme der Bevölkerung kennenlernen kann. Angebote in solchen Hotels lassen sich auch kurzfristig buchen.

Bevölkerung

Griechenland Urlauber sind nicht immer nur auf der Suche nach Sonne, Strand und Badewetter. Einige interessieren sich auch für Land und Leute, und wie die Bevölkerung abseits des Tourismus lebt.  Die Griechen leben offenbar recht gesund, denn sie gelten als eine der ältesten Bevölkerungen der Welt, wobei sich der Trend fortsetzt. Frauen werden im Durchschnitt aktuell rund 84 Jahre alt, Männer 78.

Die meisten sprechen die sogenannte neugriechische Sprache, wobei Minderheiten auch andere Sprachen sprechen. In den Touristenzentren trifft man häufig auf Einheimische, die deutsch können oder englisch. Wer Urlaub in Griechenland plant und keine Fremdsprache beherrscht muss sich also nicht darum sorgen, womöglich nicht verstanden zu werden. Besonders in den Hotels des Landes hat man sich auf Gäste aus Deutschland eingestellt und beschäftigt zumeist mehrsprachiges Personal.

Wer sich im Land bewegt, wird auf einige Unterschiede zu Deutschland treffen, auch wenn Griechenland ein modernes, europäisches Land ist. Auffällig ist eine gewisse Respektlosigkeit gegenüber Gesetzen und Schildern, die das eine oder andere reglementieren. Vieles wird ignoriert, und spricht man Einheimische darauf an, so stellt sich dies als normal heraus. So hält sich auch in vielen Restaurants keiner an das Rauchverbot. Als Urlauber sollte man sich allerdings an Vorschriften halten, besonders im Straßenverkehr können sonst empfindliche Strafen drohen, die einem die gute Stimmung im Urlaub schnell vermiesen können. Bei Städtereisen sollte also auf Parkverbotsschilder etc. geachtet werden und sich nicht den Sitten der Einheimischen angeschlossen werden.

Besonders idyllisch ist die griechische Lebensart auf Pillon, einer Halbinsel zwischen Athen und Thessaloniki. Sie wird die „Schweiz Griechenlands“ genannt und bietet Wälder, verschwiegene Buchten und historische Herrenhäuser. Dörfliches Leben und die sprichwörtliche Gastfreundschaft kann man dort noch hautnah erleben, und das ohne weitere gefühlte zehntausend Touristen im Nacken. Also ideal für die, die Griechenland von seiner schönsten Seite kennenlernen wollen. Um die griechischen Bewohner kennenzulernen bietet sich eine Rundreise an, bei der man in verschiedenen Hotels halt macht. Buchen Sie einfach getrennt die gewünschten Hotels und ihre Flüge auf günstiger-reisen.de und freuen Sie sich auf einen entspannten Urlaub.

Geschichte Griechenland: günstig erleben

Die Geschichte Griechenlands ist höchst interessant. Das Land wird als Wiege Europas gesehen, und wurde nach diversen kriegerischen Auseinandersetzungen erst im 19. Jahrhundert unabhängig. In den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts wurde die Monarchie in Griechenland abgeschafft.

Die neuere Geschichte des Landes war zwar ebenfalls wechselvoll, aber der Tourismus hat sich im zunehmenden Maße etabliert. Heute zählt Griechenland zu den meist bereisten Ländern Europas, was den Haupturlaub der Mitteleuropäer angeht.

Nicht zuletzt die Geschichte der Griechen mit ihren antiken Bauten ist verantwortlich dafür, dass alljährlich Tausende das Land besuchen, um die besonderen Bauwerke zu besichtigen. Dazu kommt die ungewöhnliche Landschaft, die von der Sonne verwöhnt wird und einen Urlaub am Mittelmeer so traumhaft wirken lässt.

Günstig Urlaub in Griechenland kann man vor allem dann machen, wenn die Hauptreisesaison beendet ist oder noch nicht begonnen hat. Dann sind auch einsame Buchten zu finden und die Touristenzentren und Sehenswürdigkeiten nicht mehr so überfüllt. Besonders jetzt ist Griechenland eine Reise wert, die man nicht so schnell vergessen wird. Vor allem Familien lieben den Urlaub im Süden, da dort Kinder nicht als Belästigung angesehen, sondern gern aufgenommen werden. Auch Hotels sind zumeist auf die kleinen Gäste eingestellt und bieten Unterhalten, Attraktionen und ein ausgedehntes Abendprogramm an. Wenn Sie einen Urlaub mit Kindern planen, sollten Sie sich unbedingt vor dem Buchen der Reise über Ihr Hotel informieren. Die zusätzlichen Informationen zu jedem Angebot auf günstiger-reisen.de geben hier einen guten Einblick. Im Zweifel können Sie auch unseren Telefonservice nutzen und sich von einem Mitarbeiter beraten lassen.

Infrastruktur

Die Infrastruktur in Griechenland ist sehr verschieden aufgestellt. In den Touristenzentren, wie beispielsweise auf Kreta, ist der Zustand der Straßen ausgezeichnet. Mit dem Mietwagen kann nicht nur das Festland, sondern auch die Inseln wie Kreta, Rhodos, Kos oder Korfu durchquert werden. Wandertouren sind hervorragend in Stand gesetzt und gut ausgeschildert. Anders sieht es aus, verlässt man die üblichen Touristischen Pfade. Denn dann stoßen die Urlauber auf Pisten, die teilweise sogar unbefestigt sind. Mit dem Mietwagen sollten solche Strecken eher nicht befahren werden, denn hier kommen nur selten andere Menschen vorbei, die einem in Falle eines Unfalls oder einer Panne helfen können. Soll es doch ins Gelände gehen, buchen Urlauber am besten einen geländetauglichen Mietwagen, der auch unbefestigte Straßen zwischen den Hotels verzeiht.

Da nicht überall am Sonntag die Tankstellen geöffnet haben, sollte ein Autofahrer darauf vorbereitet sein und am Samstag volltanken. In der Näher der Flughäfen findet sich jedoch immer eine offene Tankstelle, so dass bei der Rückgabe von Mietwagen das Volltanken vor dem Abflug genügt. Wird Griechenland mit dem Auto bereist, geben auch Hotels Auskunft über nahegelegene Tankstellen.

Fahrradvermietungen gibt es nur in größeren Städten, auch Autos, Mopeds und Motorräder können dort gemietet werden. Auf dem motorisierten Zweirad lassen sich die bergigen Regionen des Landes, mit ihren kurvigen Straßen ganz besonders erleben. Einige Hotels sind besonders auf Motorrad-Touristen ausgelegt und haben besondere Touren zu den schönsten Plätzen des Landes im Angebot. Aber auch anspruchsvolle Radfahrer kommen im ganzen Land auf ihre Kosten.

Beispielsweise auf Kreta kann sich ein Urlauber auch ganz anders fortbewegen: er kann einen Esel kaufen oder mieten. Eine verrückte Art im Urlaub mobil zu sein, aber unter Umständen eine lohnenswerte Erfahrung. Fähren verbinden die Inseln mit dem Festland und teilweise auch untereinander. Hier sollten ebenfalls auf spezielle Angebote für den Hin- und Rücktransport geachtet werden um keine unnötigen Kosten zu verursachen. An den Stränden sollte man nicht zu viel erwarten: Abfallbehälter, Trinkwasser und Duschen gibt es längst nicht überall. Außerdem sollte vorher geklärt werden, ob es ein Sand- oder Kieselstrand ist. Beim Hotel Strand können Urlauber aber meist davon ausgehen, dass er täglich gepflegt und oftmals sogar bewirtschaftet wird.

Gern von Einheimischen und Touristen genutzt werden die Eisenbahnverbindungen. Diese gibt es im Fernverkehr beispielsweise zwischen Athen und Thessaloniki oder Olympia-Pyrgos-Katakolo. So kann allerhand von der Landschaft entdeckt werden, da die Züge wie eine kleine Rundreise verkehren. Mit ihnen lassen sich hervorragend Städtereisen realisieren, bei denen ein Besuch der beliebtesten Sehenswürdigkeiten natürlich nicht fehlen darf.

Sehr empfehlenswert ist der Museumsbetrieb einiger Bahnen, wie Anavros-Agria oder die Pillonbahn in Ano Lechonia-Milies. Die Schmalspurbahn verkehrt nach einer wechselvollen Geschichte nun als Museumsbahn mit einer Diesellok, die als Dampflok hergerichtet ist. Diese wird auf Bestellung genutzt.

Für Touristen ebenfalls interessant ist die Schifffahrt außerhalb der Fähren. Denn damit lassen sich herrliche Rundreisen auf dem Mittelmeer erleben. Außerdem halten auf Kreta und in anderen Teilen Griechenlands immer mehr Kreuzfahrtschiffe, die Urlauber in das südliche Land bringen oder diesen dort einen Zwischenaufenthalt bescheren. Die Verlegung des Hotels aufs Wasser, lässt das Land aus einem ganz anderen Blickwinkel erleben.

Kultur

Die griechische Kultur ist vor allem für ihre antike Vergangenheit bekannt. Doch Griechenland ist noch weit mehr als das. Nennenswert ist auch die Musik des Landes, die sehr vielseitig und regional unterschiedlich ist. Moderne Musik hat viele folkloristische Einflüsse und  auch Kirchenmusik klingt immer wieder durch. Urlauber die sich für musikalische Ereignisse im Lande interessieren, erhalten in Ihrem Hotel Auskunft über Veranstaltungen in der Region. Ein Besuch solcher Events lohnt und sorgt für eine ganz besondere Erinnerung, von der auch nach dem Urlaub noch lange gezehrt werden kann.

Für die Gäste interessant ist auch die heutige Architektur, die in vielen Landesteilen zu bewundern ist. Die Olympiade 2004 sorgte für viele moderne Bauten, die heute angeschaut werden können. Die Kykladen (eine Inselgruppe) zeigen sich als Besonderheit mit kubischen Formen und blau-weißen Bauten. Inzwischen traditionell geworden ist die Bauform des Kamara-Hauses, die auf Kreta heimisch ist. Ein gelungenes Zusammenspiel von alten und neuen Bauten finden die Gäste beispielsweise auf Rhodos. Nicht selten sind Hotels in solchen Bauten zu finden, in denen man einen ganz besonderen Urlaub ganz im griechischen Stil verbringen kann.

Auch der Sport gehört zur griechischen Kultur, und das seit jeher. Man denke an die Olympischen Spiele der Antike. Seit 1936 wird aller vier Jahre das Olympische Feuer in Olympia entzündet und mit einem Fackellauf zum jeweiligen Austragungsort gebracht. Die Olympiade 2004 war die Dritte in Athen.

Außerdem beliebt in Griechenland sind Fußball und auch Basketball. Volleyball und Wasserball sind berühmt und auch der Motorsport erfreut sich großer Beliebtheit unter Einheimischen und Gästen, die beispielsweise wegen der Akropolis-Rallye anreisen. Wer im Urlaub selbst sportlich aktiv werden möchte kann die zahlreichen Sportanlagen des Landes nutzen. Oft bieten auch Hotels Ihren Besuchern Platz für entsprechende Aktivitäten.

Die Kultur des Landes ist so umfangreich, dass sich Gäste nur stichprobenartig Besonderheiten anschauen können. Wer sich tiefer damit beschäftigen will, wird viele Besuche brauchen, und kann sich landesweit Belege für die eine oder andere Kunstrichtung anschauen. Ob Ihr Interesse mehr auf der Antike und der griechischen Bautradition liegt, oder eher in der Moderne: Sie werden staunen, welche Ausbreitung beides in dem Mittelmeerstaat hat.

BESTPREIS GARANTIE auf alle Reisen bei Günstiger-Reisen.de
Alle Reisen mit BESTPREIS
search_loader
support woman
030/ 99 40 40 180
Wir beraten Sie gern! Täglich von 9:30 - 22:30 Uhr
Daten werden geladen